Zum Inhalt springen

Erwachsenenpsychiatrie III mit dem Schwerpunkt Affektive Störungen

Die Abteilung Erwachsenenpsychiatrie III verfügt über

  • eine Institutsambulanz in der Sternbuschklinik in Kleve
  • eine Institutsambulanz und Tagesklinik in der Fürstenbergklinik in Geldern
  • eine Tagesklinik in der Klinik Bedburg-Hau
  • fünf vollstationäre Einrichtungen mit insgesamt 84 Betten.

Aufnahmegebiet

  • Pflichtversorgung ist der Kreis Kleve mit Ausnahme der Städte Kalkar und Rees
  • Außerhalb der Pflichtversorgung - freiwillige Patienten nach Voranmeldung und bei freien Kapazitäten.

Aufnahmemodalitäten

Bei Notfällen und Patienten mit Unterbringungsbeschluss (PsychKG, Betreuungsbeschluss) sind Aufnahmen zu jeder Zeit möglich (auch ohne ärztliche Einweisung)
Bei allen Aufnahmen ist eine Vorabkontaktaufnahme mit den zuständigen Oberärzten (8 - 16 Uhr) oder mit dem Abteilungssekretariat (8 - 16 Uhr) möglich.
Bei Interesse bieten wir nach Terminvereinbarung ein ambulantes Informationsgespräch an.

Aufnahmeindikationen

Die Abteilung bietet Behandlung für Patienten im Alter von 18 - 65 Jahren mit folgenden Krankheitsbildern:

  • Bipolare Störungen und Psychosen aller Art (auch Drogeninduzierte)
  • Depressive Erkrankungen (alle Formen und Schweregrade)
  • Neurotische Erkrankungen wie Angst- und Zwangsstörungen
  • Eßstörungen
  • Organische Psychosen leichteren Ausmaßes
  • Persönlichkeitsstörungen und Borderline-Syndrome

Nicht behandelt werden in dieser Abteilung Patienten mit primärer Suchterkrankung, Patienten mit geistiger Behinderung sowie Patienten mit neurologischen Erkrankungen.

Behandlungsangebot

  • Wir bieten eine differenzierte psychologisch/psychiatrisch/psychotherapeutische Diagnostik und Behandlung mit routinemäßiger Erhebung von EEG, EKG und Labor.
    Den Patienten stehen auf allen Stationen in abgestufter Form folgende Therapien zur Verfügung, wobei der Therapieplan und die Behandlungsvereinbarung individuell mit diesen abgestimmt w
  • Einzel- und Gruppengespräche
  • Kreativtherapie (Musik, Drama, Kunst, Tanz)
  • Sporttherapie und Schwimmen
  • Entspannungsverfahren
  • Reittherapie
  • Ergotherapie (Beschäftigungs- und berufsorientiert Arbeitstherapie einschl. gestufter beruflicher Wiedereinstieg )
  • Pharmakologische Einstellung und Medikamentenmanagement
  • milieutherapeutische Maßnahmen (z.B. Backgruppe, Jogginggruppe)
  • Soziotherapie (Wohnung, Beruf, Finanzen) einschl. soziales Kompetenztraining und Freizeitplanung
  • Mutter-Kind-Behandlung in den Tageskliniken
  • Angehörigengruppen zum Thema
    a) Psychosen,
    b) Depressionen
  • Frauen/Männer-Therapiegruppen
  • Borderline-spezifische therapeutische Ansätze
  • Dialektisch-Behaviorale Therapie (DBT)
  • Genesungsbgeleitung

Leitbild der LVR-Klinik Bedburg-Hau