Tagesklinik Bedburg-Hau (Haus 43)

Eine Atmosphäre, in der Sie sich sicher, geachtet und als Mensch gut begleitet fühlen sollen. - Die Tagesklinik Haus 43 der LVR-Klinik Bedburg-Hau ist vom weitläufigen Klinikpark umgeben und befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Gemeindezentrum und Bahnhof.

Die Tagesklinik in Wohnortnähe schafft in idealer Weise die Verbindung zwischen intensiver psychiatrischer Diagnostik und Therapie, sowie der Möglichkeit, inmitten Ihrer gewohnten Umgebung zu verbleiben. Therapeutische Veränderungsprozesse können somit, wenn Sie dafür bereit sind, direkt im Alltag und in Ihrem Umfeld erprobt und umgesetzt werden.

Das allgemeine Behandlungskonzept basiert auf einem ganzheitlichen Menschenbild unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Lebenssituation. Wir arbeiten mit sozialpsychiatrischer Orientierung, was bedeutet, dass Sie durch ein fachkompetentes, multiprofessionelles Behandlungsteam mit festen Bezugspersonen behandelt werden. Unser Team begegnet Ihnen mit dem Verständnis psychische Erkrankungen als ganzheitliches Geschehen mit biologisch-organischen, lebens- und beziehungsgeschichtlichen sowie sozialen und kulturellen Wirkfaktoren zu verstehen.

Bei unserer Diagnostik betrachten wir neben den psychischen und körperlichen Symptomen auch die gesamte Person: ihre Biografie, ihre Persönlichkeit und ihr soziales Umfeld. Wir arbeiten stets auf dem neuesten Stand der Wissenschaft. Die psychiatrisch-neurologische Befunderhebung unter Einbezug laborchemischer und apparativer Diagnostik und ggf. Hinzuziehung von Fachärztinnen und -ärzten anderer Spezialgebiete und von Psychologinnen und Psychologen zur Psychodiagnostik steht am Anfang Ihres Aufenthalts. Dazu erfolgt die Problemdefinition und Therapieplanung - wenn von Ihnen gewünscht - unter Einbeziehung der Familie und des sozialen Umfelds.

Um für Sie bestmögliche Therapieergebnisse zu erreichen, behandeln wir nach einem individuellen Behandlungsplan, welcher mit Ihnen abgestimmt wird. Wichtige Menschen in Ihrem persönlichen Umfeld werden in die Behandlung einbezogen. Auf der Basis wissenschaftlich fundierter und klinisch wirksamer Verfahren begleiten wir Sie auf dem Weg Ihrer Genesung.

Neben der psychiatrisch-medizinische Behandlung in Form von medikamentöse Therapie, Behandlung körperlicher Erkrankungen erfolgt die psychotherapeutische Behandlung im Sinne von Krisenintervention oder zur Entwicklung von Problemverständnis und Bewältigungsmöglichkeiten für Konfliktsituationen in Einzel-, Gruppen- oder Familiengesprächen. Die psychiatrische Krankenpflege als fachkompetente Begleitung bietet Hilfestellung bei der Alltagsbewältigung unterstützt u.a. im Rahmen der Soziotherapie. Die Kolleginnen und Kollegen des Sozialdienstes organisieren und leiten beispielsweise notwendige rehabilitative und betreuerische Hilfen in den Bereichen Wohnen, Freizeit und Arbeit ein. Die Ergotherapie bietet beschäftigungs- und arbeitstherapeutische Angebote zur Förderung von Grundleistungsfähigkeiten, der Verbesserung von Faktoren, die die Motivation und Kommunikation beeinflussen.

Wir lassen Ihnen in unserer Tagesklinik ein intensives, multimodales Behandlungsangebot zukommen, dass regelmäßige Einzelsitzungen mit entsprechenden Gruppenangeboten kombiniert, um eine Atmosphäre von gegenseitiger Unterstützung und Verbundenheit zu schaffen.



Auch unterstützen wir Sie beim Erlernen von Selbsthilfestrategien nachhaltig in der Festigung der Veränderungen über den Klinikaufenthalt hinaus.

Die Zeit am Abend, sowie die Wochenenden dienen zur Erprobung der Belastungsfähigkeit im privaten Bereich und der eigenverantwortlichen Gestaltung von Alltagsbewältigung und Freizeit. Die tagesklinische Behandlung vermindert die Stigmatisierung und soziale Ausgrenzung Betroffener, da Sie nicht aus Ihrem gewohnten Lebensrahmen herausgerissen werden.

Wir bemühen uns erfolgreich um kurze Wartezeiten. Rufen Sie gerne an, um Termine zu vereinbaren. Regulär wird zunächst ein unverbindliches und kostenfreies Informationsgespräch angeboten, in dem eine individuelle Befunderhebung und Indikationsstellung erfolgt. Für die Aufnahme in unserer Einrichtung ist eine Krankenhauseinweisung erforderlich, die Ihre behandelnde Psychiaterin / behandelnde Psychiater oder Hausärztin / Hausarzt ausstellt.

Nachdem eine Aufnahme im Vorgespräch vereinbart wurde, erfolgt möglichst zeitnah die telefonische Rückmeldung über den Aufnahmetermin. Aufnahmen sind nur nach vorheriger Absprache möglich.

Nach oben