Zum Inhalt springen

Station 56.3 für psychosomatische & comorbide Störungen bei Suchterkrankungen und nicht stoffgebundenen Süchten

Das Angebot der Station 56.3 umfasst sowohl die Behandlung nicht-stoffgebundener Abhängigkeiten, beispielsweise Spiel-, Kauf- oder Internetsucht, als auch die Therapie psychosomatischer Störungen sowie u.a. posttraumatische Belastungsstörungen, Persönlichkeits-, Anpassungs- und Angststörungen.

Für eine Aufnahme auf der Station müssen sich ambulante Behandlungsformen als nicht ausreichend erwiesen haben. Bei Vorliegen einer gültigen ärztlichen Einweisung kann die Aufnahme entweder über die stationsinterne Warteliste oder das Aufnahmezentrum der Klinik realisiert werden.

Die Indikation für eine Aufnahme besteht bei Vorliegen jeglicher nicht-stoffgebundener Süchte oder psychosomatischer Störungen, entsprechende psychotherapeutische Behandlungsmotivation vorausgesetzt.

Bei vorliegendem Substanzkonsum stehen andere Stationen der Abteilung für eine Behandlung zur Verfügung.

Das therapeutische Angebot der Station besteht neben der ärztlichen und pflegerischen Behandlung aus psychotherapeutischen Einzel- und Gruppengesprächen, sozialdienstlicher Sprechstunde und Gruppentherapie, Musiktherapie, Ergotherapie, Kreativtherapie, Reittherapie und Sporttherapie.

Besuchszeiten: Täglich von 16.00-20.00 Uhr, am Wochenende von 10.00-20.00 Uhr

Nach oben